Vereinfachen Sie Ihren Arbeitsablauf mit ENVI-met 4.4.6

von Daniela Bruse Software Tech News

Wir freuen uns, die Veröffentlichung von ENVI-met V 4.4.6 bekannt zu geben. Obwohl es sich in erster Linie um eine Wartungsversion handelt, sind zahlreiche Updates, Verbesserungen und Weiterentwicklungen enthalten.

Allgemeine Erweiterungen/Ergänzungen
ENVI-Kern:

  • Erhöhte Geschwindigkeit durch neue mathematische Berechnungsroutinen
  • Verbesserte Stabilität der Lizenzserver -> mehr Backup-Server führen zu einer höheren Zuverlässigkeit
  • Weitere DLLs wurden in den Programmordner aufgenommen, für den Fall, dass sie in einem Windows Build nicht enthalten sind
  • Das Minimum der FullForcing-Windgeschwindigkeit beträgt nun 0.3 m/s, um Benutzerprobleme zu vermeiden, bei denen die Simulation aufgrund niedriger Windgeschwindigkeiten abstürzt
  • Temperaturwerte im Atmosphärenordner enthalten nun NoData-Werte innerhalb von Gebäuden, um irreführende Interpretationen zu vermeiden
  • Ausgaben können im Netzwerkordner gespeichert werden
  • Es wurde eine Warnung für potenziell geringen Speicherplatz hinzugefügt, abhängig von der Größe der Modellfläche
  • Sensibler und latenter Wärmestrom wurde in der Gebäudeausgabe hinzugefügt
  • Begrünungs- und Substratvariablen werden nur geschrieben, wenn sie irgendwo im Modellbereich vorhanden sind

Andere Anwendungen
MONDE:

  • Der neue API-Link für OpenTopography wurde aktualisiert, er kann nun wieder importiert werden

Bugfixes / Änderungen
ENVI-Kern:

  • SIMX-Tag über Fassadenmodus wird nun korrekt gelesen. Es kann jetzt auf Monin-Obukhov geändert werden
  • Windgeschwindigkeit vor der Fassade wurde korrigiert
  • Fassadenbegrünung wurde korrigiert
  • FOX-Dateien, die aus EPW erstellt wurden, enthalten jetzt korrekte Niederschlagswerte
  • FOX-Dateien, die aus EPW erstellt wurden, enthalten jetzt die korrekte Zeit für Strahlungsdaten
  • NetCDF speichert nun die Fassadendaten von Y und Z korrekt
  • Erhöhte Stabilität für Wintersimulationen, z.B. können Substrate nicht mehr verdunsten, wenn die Temperatur unter 0°C liegt

SPACES:

  • Fehler in der 3D-Ansicht behoben

DB-Manager:

  • PM2.5 und PM10 Mengen wurden invertiert, wenn ihre Anteile im TrafficManager berechnet wurden

LEONARDO:

  • verschiedene Bugs wurden gefixt

Wie man die neueste Version erhält:
Wenn Sie ENVI-met bereits installiert haben, können Sie einfach das Headquarter öffnen, um den automatischen Update-Prozess zu starten. Alternativ können Sie die neue Version auch von der technischen Dokumentationsseite www.envi-met.info herunterladen.

Bitte beachten Sie: Um Ihre Registrierungseinstellungen beizubehalten, muss die neue Version in denselben Ordner wie die vorherige Version installiert werden.

Wenn Sie noch kein Nutzer von ENVI-met sind, schauen Sie auf unsere Homepage und probieren Sie unsere Lite-Version aus, die die wichtigsten Werkzeuge kostenlos enthält. Starten Sie Ihre erste Mikroklimasimulation gleich jetzt!