Winter Release 4.4.4

von Daniela Bruse Software Tech News

Das Winter-Release 4.4.4 von ENVI_MET enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen.

Neu: Regen

Mit dieser Version kann ENVI-met nun Niederschlag in den Simulationsprozess einbeziehen, was einen höheren Realismus ermöglicht, insbesondere wenn Langzeit- oder jährliche Simulationen durchgeführt werden. Da die Niederschlagsdaten in akkumulierten Werten angegeben sind, werden sie gleichmäßig auf die Simulationszeitschritte verteilt. In unserem ersten Ansatz beeinflusst der Niederschlag die Vegetation und die nicht versiegelten Oberflächen, dabei wird Regenwasser je nach dreidimensionaler Struktur und Blattfläche von der Vegetation aufgefangen. Überschüssiges Wasser dagegen wird in die tieferen Vegetationsschichten transportiert, bis es auf die Bodenoberfläche trifft.

Neu: BIO-met 2.0

Eine weitere wichtige Änderung, die wir vorgenommen haben, betrifft das Postprocessing-Tool BIO-met für Thermal Comfort Indices, jetzt in  der Version 2.0. Hintergrund ist, dass atmosphärische Parameter allein kaum einen Hinweis auf die tatsächlichen thermischen Bedingungen des Menschen geben. Daher wurden biometeorologische Wärmekomfortindizes entwickelt, um die thermischen Empfindungen des Menschen im Außenklima auszudrücken. Durch Berücksichtigung der von ENVI ermittelten Klimadaten in BIO-met kann der Benutzer ab sofort dreidimensionale Wärmekomfortindizes wie PMV / PPD (Predicted Mean Vote), PET (Physiological Equivalent Temperature) und UTCI (Universal Thermal Climate Index) sowie SET (Standard-Effektivtemperatur) berechnen In der neuesten Version bietet BIO-met 2.0 dazu eine parallele Verarbeitung, mit der der gewünschte Wärmekomfortindex für große Modellbereiche viel schneller berechnet werden kann.

Zusätzlich zu diesen wichtigen Änderungen haben wir einige kleinere Änderungen und Fehlerkorrekturen implementiert: netCDF ist jetzt als mögliches Ausgabeformat von ENVI-met vollständig integriert, und Benutzer können mikroklimatische Gebäudehüllendaten exportieren, um Gebäudesimulationen wie TRNSYS einzuspeisen – um nur einige zu nennen.

Wie bekomme ich die neueste Version?

Wenn Sie ENVI-met installiert haben, müssen Sie nur das Headquarter öffnen, um den automatischen Aktualisierungsprozess zu starten, so dass Sie die neueste Version von ENVI-met von unserer Website herunterladen. Bitte beachten Sie: Damit Ihre Registrierungseinstellungen erhalten bleiben, muss die neue Version im selben Ordner wie die vorherige Version installiert sein.