Berechnen Sie das Mikroklima einer Stadt bis auf den Quadratmeter

Die ENVI-met Software ermöglicht es, nachhaltige Lebensbedingungen in einer sich ständig verändernden Umwelt zu schaffen. Mit Hilfe der interaktiven Module ist es möglich, die Auswirkungen von Planungsentwürfen auf die lokale Umgebung, die Spezifikation von Grundriss und Baumaterialien sowie die Verwendung von Vegetation auf Wänden oder Dächern wissenschaftlich zu analysieren, um städtischen Hitzestress zu mildern.

Das Softwaremodell wird weltweit – von den Tropen bis in die Polarregionen – für Umweltanalysen und Stadtplanung eingesetzt. In über 3.000 unabhängigen Studien und wissenschaftlichen Publikationen wird das Potential der Software belegt und die Berechnungen verifiziert.

ENVI_MET Worldtour

„ENVI-met bietet uns ein enorm leistungsfähiges Werkzeug, mit dem wir bereits während des Entwicklungsprozesses die Auswirkungen unseres Vorhabens auf die Umwelt und den thermischen Außenkomfort beurteilen können. Das war bisher so kaum abbildbar und wird unsere Arbeitsabläufe revolutionieren. Indem wir die Software auch im Rahmen von PlugIns mit anderen Tools wie zum Beispiel SketchUp nutzen, verfügen wir über eine agile Arbeitsmethode, die sich perfekt in unsere Arbeitsrealität integrieren lässt.”

Steven Velegnrinis, Director
Head of Masterplanning bei AECOM im Nahen Osten 

„Wir verwenden ENVI-met seit mehr als 10 Jahren, um die Auswirkungen von Vegetation im städtischen Umfeld zu untersuchen. Wir haben uns für die ENVI-met Software entschieden, weil sie eine der wenigen ist, die die wichtigsten Klimaprozesse – wie die Wechselwirkungen zwischen Boden, Pflanzen und Atmosphäre – in städtischen Umgebungen realitätsnah simuliert und damit den thermischen Komfort in Städten analysiert. ENVI-met hat bereits viel dazu beigetragen, die Simulationsszenarien für São Paulo zu modellieren und unterstützt uns dabei, komplexe Szenarien, einschließlich der Topografie, schneller erstellen zu können.“

Prof. Dr. Denise Helena Silva Duarte
Ordentliche Professorin an der Fakultät für Architektur und Städtebau, Universität von São Paulo, Brasilien

„Die Werner Sobek Holding arbeitet seit 2007 mit der ENVI-met Simulationssoftware. Wir setzen sie für zahlreiche Projekte im In- und Ausland ein, insbesondere für Bauvorhaben mit herausfordernden Klimabedingungen. ENVI-met berücksichtigt die Wechselwirkungen von Wind, Grünflächen, Solarstrahlung, Gebäuden und vielen anderen Faktoren – und hilft uns dabei, klimafreundliche und nachhaltige Städte zu gestalten.“

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. H. Dr. h. c. Werner Sobek
Werner Sobek Holding, Stuttgart, Deutschland
ENVI-met verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr zu Datenschutz.